07.10.2019, von THW Lüdinghausen- G.M.

Viel Wasser drunter und drüber

Am 3. Oktober, der sich als Feiertag anbot, fand der schon länger geplante THW-Bootsausflug über den Kanal nach Münster statt. Um 8 Uhr wurden die 4 Boote des Ortsverbandes Lüdinghausen verladen, alles notwendige Equipment auf den Begleitfahrzeugen verstaut und gegen 9.30 Uhr konnte das erste Boot zu Wasser gelassen werden. Vorher wurde sich nicht nur warme Kleidung angezogen, sondern alle mussten auch vorschriftsmäßig Rettungswesten überziehen, denn ohne die läuft beim THW im und am Wasser nichts. Safety first!

 

Um zügig mit den Übungen der "Fachgruppe Wassergefahren" (FGr W) zu beginnen, hieß es gegen 10 Uhr bei kaltem, aber vorerst schönem Wetter für 18 Helferinnen und Helfer "Leinen los".
Als erstes wurden Standardübungen durchgeführt wie z.B.: Fahren auf Kurs, allgemeines Anlegen, Drehen und Wenden, später dann auch schwierigere Manöver wie Anlegen über Bug, Abschleppen bzw. Bergen von havarierten Booten, Mann über Bord-Manöver und paralleles Anlegen an ein anderes, fahrendes Boot z.B. zwecks Übergabe von Personen oder Material.

 

Spannend wurden die Übungen wechselseitig verfolgt und natürlich zwischendurch ruhig und entspannt immer wieder die schöne Fahrt genossen. Zumindest solange, bis das Wetter der Wettervorschau treu blieb und es immer mal wieder in Strömen regnete. So spritzte die Gischt nicht nur beim Wind von unten ab und zu ins Boot, sondern auch von oben schüttete es kurzfristig ganz ordentlich. Durch die auf den Booten befindliche, wasserfeste Kleidung, die alle schnell überzogen, war aber auch das für die Besatzungen kein Problem, sondern eher ein feucht-fröhliches Abenteuer.
Gegen Mittag kamen alle wohlerhalten im Hafen von Münster an, wo einige Spaziergänger mit ihren Kindern aufmerksam das Treiben beobachteten. Hier gab es vom THW Koch für alle vorbereitete Schnitzel mit Brötchen und nach dieser Mittagspause ging die Rückfahrt wieder durch mal Sonne, mal Regen, zurück nach Lüdinghausen.

 

Nachdem erneuten Verladen der Boote wurde der außergewöhnliche Feiertag dann in der THW Unterkunft gegen 17 Uhr mit warmen Getränken und heißen Würstchen bis in den Abend hinein gemütlich ausklingen gelassen.

 

Wer Teamplayer ist und Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im THW hat, kann jederzeit gerne unverbindlich an jedem Montagabend um 19 Uhr in der Werner-von-Siemens-Str.3 in LH vorbeikommen. (Tel.: 02591-8927963)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: